Unsere Glocken
Mit dem Bonifatiuswerk in Paderborn stand die Gussstahlwerk Bochumer Verein AG in enger Verbindung. Noch während der Bauzeit begannen Verhandlungen über die Anschaffung der Glocken.

Am 11. August 1954 wurden die drei Glocken angeliefert.

  • Die größte hat einen Durchmesser von 118 cm, wiegt mit Klöppel 785 kg, läutet mit dem Ton g’ und trägt die Aufschrift „+ Maria + Auxilium Christianorum“.
  • Die mittlere Glocke misst 99 cm im Durchmesser, wiegt 452 kg, erklingt im Ton a’ und trägt die Aufschrift „+ ST. BONIFATIUS +“.
  • Die kleinste Glocke hat einen Durchmesser von 84 cm, wiegt 291 kg, läutet mit dem Ton c’’. Auf ihr lesen wir „+ Johannes Bosco +“.
Die Glocken wurden am Nachmittag des 15. August 1954 geweiht, das bedeutet: gewaschen, gesegnet, gesalbt und beräuchert. Im Oktober 1954 konnte der Glockenstuhl eingebaut werden, und die Glocken in die Glockenstube einziehen.

1979 wurde der Glockenstuhl erneuert und die Läuteanlage der Turmuhr überarbeitet.

Unsere Minis

Unsere Minis

Unser Missionsausschuss

Essen in Gemeinschaft